Haltung und Fütterung – Bioaktive Nährstoffversorgung

Seit einigen Jahren, in denen ich im  Umgang mit Pferden und bei meinen Einsätzen als Huffrei Barhufbearbeiter mit „Huffrei Huforthopädie“ arbeite, stelle ich immer wieder fest, das vielen Pferden, bedingt durch unsere hektische Zeit, nicht immer die nötige gesunderhaltende Aufmerksamkeit entgegengebracht wird.

Bild 085

Probleme mit der PferdeGesundheit werden dabei häufig zu spät vom Besitzer erkannt und es ist ein ganz neuer Themenkreis der „Zivilisationskrankheiten“ des Pferdes entstanden. Immer häufiger auftretende Beschwerden wie Lahmheiten, Atemwegserkrankungen, Hufrehe, Hufkrebs, Rücken- und Muskulaturprobleme, Übergewicht, Koliken, Diabetes, Kotwasser, Sommerekzem, KPU, PSSM, Cushing, EMS, Fell- und Hautprobleme sind nur ein Teil einer Auflistung, die noch um ein Vielfaches erweitert werden könnte. Der Spaß an der Haltung und am Reiten wird dabei extrem eingeschränkt.

Die Haltung und Fütterung ist ein entscheidender Faktor bei der Gesunderhaltung des Pferdes.
Haltung:
Eine artgerechte Haltung mit viel Licht, Luft und Bewegung in einer sinnvoll zusammengestellten Herde, liegt dem Grundbedürfnis des Pferdes am Nähesten und sollte von uns immer sichergestellt werden. Es wird dadurch gesünder, ausgeglichener und leistungsfähiger sein.
Fütterung:
Die Fütterung ist ein entscheidender, wenn nicht der wichtigste entscheidende Faktor bei der Gesunderhaltung des Pferdes. Grünfutter, Heu und Stroh, sind die wichtigsten Raufuttergrundlagen für jedes Pferd. Es darf in keiner Ration fehlen. Frisches sauberes Wasser muss jederzeit unbegrenzt  zur Verfügung stehen. Eine bedarfsgerechte Fütterung von Saft-, Kraft- und Mineralfutter, ist die Krönung einer guten Pferdefütterung, die dabei immer mit einer ausreichender Menge an Heu und Gras kombiniert werden sollte.
Mineralienversorgung:
Eine Zufütterung von bioverfügbaren Mineralien und Spurenelementen kann für die Gesunderhaltung sehr sinnvoll sein, wenn Heu und Weidegras Mängel aufweisen und Pferde keinen Zugang zu Waldweiden und Bäumen haben, wo sie über Kräuter, Laub, Rinden und Wurzeln, zusätzliche Mineralien aufnehmen können.
Weil mir die PferdeGesundheit der Pferde sehr am Herzen liegt und ich die Besitzer auf diesem Wege unterstützen möchte, habe ich zusammen mit einer Vet.-Mikrobiologin und einem Tierarzt die sich auf die Verstoffwechselung von Pferden spezialisiert haben, zwei bioaktive hochverfügbare Nährstoffversorgungen entwickelt, die gezielt Mängel ausgleichen.
So kann man nun sein beschlagenes und unbeschlagenes Pferd mit einer sehr hochwertigen, bioverfügbaren Nährstoff-Ergänzung, auch noch kostengünstig unterstützen (sehr ergiebig)
Auf Wunsch versende ich Ihnen die Produkte gerne auch per Post!