Was bedeutet Huforthopädie ?

Huforthopädie bezeichnet eine schonende Art und Weise der vorrausschauenden Hufbearbeitung bei der die Formkräfte des Bodens die auf den Pferdehuf tag-täglich einwirken, produktiv genutzt werden. Nötig ist hier ein kluges Einflussnehmen auf den Hornabrieb oder die Schonung, die den Huf permanent gestalten und manchmal eben auch leider missgestalten können.

Werden lassen…….ist hier die Zauberformel die mit Geduld und in Verbindung mit der Abriebsteuerung sehr effektiv zum Tragen kommt. So wird dem Huf die Möglichkeit gegeben, sich selbst in seine bestmöglichste Fassung zu bringen.

Huforthopädie kann nur an unbeschlagenen Barhuf-Pferden praktiziert werden.

Wann benötigt mein Pferd einen Huforthopäden?

Wenn ein Pferd keine gesunden Hufe hat, in seinem natürlichen Rhythmus gestört ist oder sogar lahmt!

 

Ich helfe Ihnen gerne bei:

  • unsymetrischen, verformten Hufen
  • zu hohen oder untergeschobenen Trachten
  • zu steilen oder flachen Hufen
  • Fehlstellungen
  • rissigen, gespaltenen Hufen
  • schlechter Hornqualität
  • Verfärbung vom Hufhorn
  • Futterrillen
  • Hufrehe
  • Strahlfäule
  • Strahlkrebs
  • Zwanghufen
  • Mauke
  • Pilzerkrankungen
  • Wundheilungsstörungen
  • verschiedenen Pferde-Krankheiten
  • Winterschonung