Intensivpflegemittel Huffrei HornSan extra

Intensivpflegemittel für Pferde (+ andere Klauentiere) gegen Fäulnis und Pilzbefall, bei Strahlfäule, Hornzersetzung in Sohle und Hornwand, White Line Disease

Schnelle und effektive Lösung bei akuter Strahlfäule.
Sie werden bereits nach einigen Tagen eine deutliche Besserung feststellen.

Huffrei 1799

Anwendung HornSan extra : Reinigen Sie zunächst den Huf möglichst gründlich. In der matschigen Jahreszeit ist es empfehlenswert, den Huf mit Wasser und einer Bürste zu reinigen, ggf. können Sie auch direkt die Düse des Wasserschlauches auf die Hufunterseite halten. Wichtig ist, dass tiefe Strahlfurchen gut ausgespült werden, denn wenn in der Tiefe Dreck hängenbleibt, kann das Pflegeprodukt nicht bis dorthin vordringen, wo es wirken soll. Sind die Strahlfurchen nicht tief, kann man sich die Reinigung erleichtern, indem man die Hufe „nur“ auskratzt und anschliessend mit dem Pferd im trockenen Hallensand reitet, longiert, Bodenarbeit macht etc..

Danach ist durch den Sand der Huf weitestgehend gereinigt und muss nur noch ausgebürstet werden. Bei tiefen mittleren Strahlfurchen funktioniert dieser Trick allerdings nicht, hier muss mit Wasser und Bürste oder einem Mundspatel nachgeholfen werden. Mit einem Mundspatel aus Plastik (abwaschbar) und Mull (keine Watte, weil Watte fusselt und dadurch Wattereste in den Furchen hängenbleiben) können tiefe Strahlfurchen vorsichtig gereinigt oder nach dem Waschen getrocknet werden. Dazu drücken Sie ein längeres Stück Mull vorsichtig mit dem Spatel in die Furche. Nun können Sie den Mullstreifen wie Zahnseide durch die Furche ziehen, der Dreck bleibt hängen und der Strahl ist sauber. Anschliessend bringen Sie Huffrei HornSan extra auf die betroffenen Stellen auf.

Bei kleinen Fäulnisstellen in der Sohle oder auch im Strahl reicht es, die Flüssigkeit einfach darüberlaufen zu lassen. Bei tiefen Strahlfurchen sollten Sie die Flaschenspitze vorsichtig in die Furche drücken, so dass die Flüssigkeit möglichst tief in den Strahl eindringt. Um die Wirkung zu optimieren und sich im Idealfall das tägliche Reinigungsritual zu erleichtern, kann man hier ein passendes Stück Mull nach dem Spülen in den Strahl drücken und anschliessend mit Huffrei HornSan extra tränken. Wenn das Mullstück nicht zu groß ist, wird es in der Strahlfurche hängen bleiben, so dass kein neuer Dreck eindringen kann. Am nächsten Tag können Sie dann bequem mit Hilfe des Spatels den Mull entfernen und die Behandlung mit Huffrei HornSan extra fortsetzen, ohne erneut die Reinigungsprozedur durchführen zu müssen. Irgendwann wird die Furche nicht mehr tief genug sein, so dass kein Mull mehr darin hält.

Die Behandlung wirkt am besten, wenn das Pferd anschliessend trocken und sauber steht, also z.B. abends, bevor es über Nacht in die (saubere) Box geht. Wer sein Pferd im Offenstall hält und nicht gewährleisten kann, dass die Hufe nicht sofort wieder in Kontakt mit Matsch kommen, führt die Behandlung am besten vor einem Ausritt, Spaziergang etc. durch, um die erneute Verschmutzung durch tiefe Matsche möglichst hinauszuzögern, damit das Mittel wirken kann.

HornSan-extra-Neu-8-für-Webseite-835x590

Achtung: Auf Wunsch jetzt auch mit “hochwertigem Teebaumöl”

Bei besonders schwierigen Fällen ist es manchmal sehr vorteilhaft das Pferd auch über seinen Stoffwechsel für eine optimalen Hornproduktion zu unterstützen (lesen Sie hier mehr zu Huffrei Hornkur extra)

Ihr Pferd wird es Ihnen danken!

Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich bitte gerne auch an mich persönlich !

Ihr Huffrei Barhufspezialist Thomas Heinecke